Noch mal leben

Diese Dokumentation entstand in Zusammenarbeit mit meiner Frau, der Journalistin Beate Lakotta. Wir baten unheilbar Kranke in Hospizen, sie in ihren letzten Tagen und Wochen begleiten zu dürfen, mit Tonband und Kamera, um von ihnen etwas zu lernen über das Sterben. Alle waren einverstanden, sich kurz vor und unmittelbar nach dem Tod porträtieren zu lassen.

Über ein Jahr haben wir in Hospizen in Berlin und Hamburg gearbeitet. Unser Dank gilt allen, die an diesem Projekt beteiligt waren, vor allem aber den Porträtierten und ihren Angehörigen.
mehr


zum Buch







schließen